Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Soda, meine Lieben! Erst einmal FROHE WEIHNACHTEN! Ich hoffe sehr, dass ihr sie wie ich im Kreise eurer Familie bzw eurer engsten Freunde und Bekannte feiern konntet.

Wir haben wirklich super toll aufgekocht und fein gestern Abend gegessen und euch heute das Frühstück am ersten Weihnachtstag, mehr als üppig! Die weihnachtlichen Kilos werde ich dann im neuen Jahr wieder runterschwitzen müssen 😛

Und da wir uns heuer nicht mehr lesen werden, da ich mit meinen Freunden über Silvester in die Berge schifahren gehe, werde ich mich jetzt schon verabschieden. Deswegen feierts schön, rutscht gut ins neues Jahr rüber und lasst uns hoffen, dass 2018 noch ein bisschen besser wird als 2017! Froges Neues und bis bald, meine Lieben!

Alles Liebe 🙂
Humayra

 

Intelligente Klamotten und Möbel von Apple?

Nachdem Google das Thema smarte Kleidung schon mal mit einer funktionellen Jeansjacke auf eindrucksvolle Weise umgesetzt hatte und vor kurzem auch Samsung den Anschein gemacht hat, dass sie in diesem Bereich ebenfalls was machen könnten, meldet sich diesbezüglich nun auch eine weitere Firma. Und dabei handelt es sich um niemanden geringeren als die Leute von Apple, welche im Punkto smarter Gegenstände nun ebenfalls ein Patent angelegt hatten. Doch dabei haben sie sich nicht nur das Recht dafür geben lassen, Technik in Kleidung einbauen zu können, sondern sogar auch bei Möbeln.

Also wäre es dann eventuell auch möglich, dass in Zukunft auch über die Möbel bei einem Daheim oder durch die Kleidung verschiedene Geräte gesteuert oder während des Buchlesens auf dem Sessel die wichtigsten Werte des Körpers ausgelesen werden könnten. Etwas, was mit Sicherheit mal eine richtig innovative Idee wäre, die aber noch längst nicht in Stein gemeißelt ist, da von solchen Ideen noch nicht einmal Prototypen existieren, sondern bisher eben nur Patente.

Aber eines steht auf alle Fälle fest. Smarte Kleidung wären auf jeden Fall der richtige Schritt für Apple, nachdem auch schon der direkten Konkurrenz aus Südkorea daran interessiert ist seine Technik in Klamotten zu integrieren. Und wenn dann noch smarte Möbel kommen würden, dann wären sie damit sogar die Ersten auf dem Markt, was Apple sicherlich dabei helfen würde ihrem Ruf als innovatives Unternehmen weiterhin gerecht zu bleiben.

(via www.modeschrei.de)

 

Zurück aus NY City, Baby!

Wow, USA sind wirklich ein Abenteuer! Für zwei Wochen durfte ich in die USA fliegen und mich ein wenig im Big Apple, nämlich New York umschauen und Grossstadtluft schnuppern. Also so richtige Grossstadtluft und nicht so wie hier in Deutschland. Ich glaube, vom Gefühl her, dass ganz Deutschland in New York reinpassen dürfte, so gross ist die Stadt!

Hier mal ein paar Eindrücke, vom Central Park (Kevin allein zu Hause Fans wird das Foto bekannt vorkommen, hehe) von der Bar 54 mit einer Wahnsinnsaussicht, Brookyln Bridge und vieles mehr. Habt bitte Verständnis, dass ich auf meinem öffentlichen Blog nicht so viele Fotos zeige, bzw keine privaten Fotos. Die gibt es für meine Freunde und Bekannten zu sehen!

Einzige Sachen die mich gestört haben: die Einreise in die USA ist ein „pain in the ass“, um das noch höflich zu formulieren. Zweitens sind die Preise in New York echt der Hammer, noch dazu wenn sie die „Tips“ fix auf die Rechnung knallen. Als Europäer ist das definitiv gewöhnunsgbedürftig. Aber naja, wie oft kommt man schon nach NY City, Baby! Nicht oft, deswegen hab ich mir ums Geld mal keine Sorgen gemacht!